Logo mit Gutschein

KaD Programm Sommer 2018

Mitgliederversammlung 2018 von Kultur am Dobel

Freudenstadt. Der Freudenstädter Kleinkunstverein Kultur am Dobel sucht neue Köpfe und breite Schultern. Bei der Mitgliederversammlung im Hotel „Adler“ machte Vorsitzender Bernd Waldenberger deutlich: „Wir wollen das Neue wagen“. Er forderte auf, über neue Veranstaltungsperspektiven und neues Marketing nachzudenken. Dazu werden neue Mitdenker und Mitschaffer gesucht, die durchaus auch jünger sein dürfen als die acht Frauen und Männer aus der Vorstandsriege.

Die Aktiven 2018
Will das Neue wagen. Der Vorstand des Kleinkunstvereins „Kultur am Dobel“ mit Vorsitzenden Bernd Waldenberger (zweiter von links). Foto: Dobel

Sichtlich zufrieden hakte der kleine Verein eine erfolgreiche Saison im 20. Jahr des Bestehens ab. Das zurückliegende Jubiläum war unter das Motto „Zurück zu den Wurzeln“ gestellt und brachte neben einem Wiedersehen mit vielen bekannten Künstlern auch einige Neuheiten. Die Lust am Neuen und am Experimentieren - auch wenn dabei manche Überraschungen herauskommen – will sich der Verein nach Worten Waldenbergers auch in Zukunft nicht nehmen lassen. Das neue Jahr hat bereits vielversprechend angefangen. Einschließlich der beiden Vorstellungen im Dezember waren vier der letzten fünf Dobel-Abende ausverkauft.

Besucherzahlen und Gespräche mit Besuchern bestätigen Waldenberger, dass Kultur am Dobel auf dem richtigen Weg ist. Das lässt sich auch an Zahlen belegen. In den vergangenen 20 Jahren wurden bei durchschnittlich 10 Kleinkunstabenden im Jahr insgesamt 15 000 Besucher gezählt. Die Zusammenarbeit mit Stadt und Freudenstadt Touristik sei gut, die Resonanz der Besucher ebenfalls und die Zusammenarbeit mit den Künstlern erst recht. Der Kleinkunstveranstalter werde von Künstlern und Agenturen mit Angeboten regelrecht überschüttet.

In der Kasse, die ebenfalls von Waldenberger verwaltet wird, klingeln keine Reichtürmer. „Man kommt halt jedes Jahr gerade so über die Runden“ veranschaulichte der Kassier die 20-jährige finanzielle Gratwanderung. Nur durch Sponsoren sei der Verein überhaupt in der Lage, ein Angebot der kulturellen Alternativen zu unterbreiten. Der Blick auf das Programm für Herbst und Winter 2018 mit einigen Höhepunkten zeigt, dass dies auch in naher Zukunft gelingen wird. Den Dank der Mitglieder an die Aktiven des Vorstands übermittelte schließlich Herbert Bittersmann.

Finanziell ist der Kleinkunstveranstalter Kultur am Dobel sicherlich nicht auf Rosen gebettet. Ideell schon eher. Zur Hauptversammlung im Hotel „Adler“ schickte Mitglied Marielle Bräutigam, die selbst nicht anwesend sein konnte, einen dicken Strauß Rosen als Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit des Vorstandes. Daraus konnte sich jede und jeder Anwesende bedienen.





Kultur am Dobel | Marktplatz 65, 72250 Freudenstadt | Tel: 07441 - 5 21 27 | info(at)kulturamdobel.de